Führung durch die Klosterkirche von St.Trudpert
(vormals Klosterkirche, heute Pfarrkirche)

Die Geschichte des Klosters Sankt Trudpert kann bis auf das Jahr 600 nach Christus zurück verfolgt werden, in dem der iroschottische Mönch Trudpert im Münstertal eine Einsiedelei gründete.

 

Im Jahre 815 entstand zu Ehren des heiligen Trudpert an dessen Todesstätte das erste rechtsrheinische Benediktinerkloster St. Trudpert.

Das Kloster St.Trudpert gilt als das älteste Kloster im Gebiet rechts des Oberrheins.

 

Fast tausend Jahre lang, bis zur Säkularisation im Jahre 1806, war das Kloster stets kultureller, politischer, kirchlicher und wirtschaftlicher Mittelpunkt des Tales und gleichzeitig Ausgangspunkt der Christianisierung im Südschwarzwald.

 

Öffnungszeiten:
Die barocke Pfarrkirche der Klosteranlage ist täglich außerhalb der Gottesdienste für Besichtigungen geöffnet.

Anmeldung und Klosterführungen für Gruppen:
Naturpark Gästeführer Wolfgang Eckerle Telefon 07636/1507